19 Besten Backöfen (August 2019)

Finden Sie die 19 besten Backöfen, die bei den Tests und den 1.528 Bewertungen am besten abgeschnitten haben.

Sortiere nach

Typ

  • Backofen (19)

Marke

  • AEG(2)
  • Bauknecht(2)
  • Beko(4)
  • Bosch(2)
  • Exquisit(2)
  • Neff(2)
  • Privileg(1)
  • Samsung(2)
  • Siemens(2)
Mehr zeigen ▾
Weniger zeigen ▴
#1
Bosch HSG636BS1 Bosch HSG636BS1
Einbaubackofen
(4.8) 67 Bewertungen
€ 2.225 € 1.059
97
#2
Beko BIM25400XR Beko BIM25400XR
Einbaubackofen
(4.8) 54 Bewertungen
€ 638 € 379
96
#3
AEG BSE774220M AEG BSE774220M
Einbaubackofen
(4.8) 47 Bewertungen
€ 1.699 € 945
96
#4
Siemens HB634GBS1 Siemens HB634GBS1
Einbaubackofen
(4.8) 240 Bewertungen
€ 1.152 € 527
95
#5
Neff BCR5522N Neff BCR5522N
Einbaubackofen
(4.7) 232 Bewertungen
€ 1.730 € 751
95
#6
Bosch HBG632TS1 Bosch HBG632TS1
Einbaubackofen
(4.9) 26 Bewertungen
€ 1.302 € 609
94
#7
Samsung NV70K2340BS Samsung NV70K2340BS
Einbaubackofen
(4.9) 19 Bewertungen
€ 638 € 375
94
#8
AEG BSE892230M AEG BSE892230M
Einbaubackofen
(4.7) 135 Bewertungen
€ 2.639 € 1.289
93
#9
Beko BIM25400XL Beko BIM25400XL
Einbaubackofen
(4.8) 82 Bewertungen
€ 549 € 369
93
#10
Exquisit EBE 555-1U Exquisit EBE 555-1U
Einbaubackofen
(4.7) 42 Bewertungen
€ 359 € 184
93
#11
Exquisit EBE65-1H Exquisit EBE65-1H
Einbaubackofen
(4.7) 33 Bewertungen
€ 439 € 235
93
#12
Beko BIM25401X Beko BIM25401X
Einbaubackofen
(4.9) 29 Bewertungen
€ 617 € 369
93
#13
Beko BIM22301X Beko BIM22301X
Einbaubackofen
(4.6) 278 Bewertungen
€ 442 € 249
92
#14
Bauknecht BAR2S K8 V2 IN Bauknecht BAR2S K...
Einbaubackofen
(4.7) 64 Bewertungen
€ 609 € 445
92
#15
Privileg PBWR6 OH5F IN Privileg PBWR6 OH...
Einbaubackofen
(4.7) 23 Bewertungen
€ 369 € 249
91
#16
Neff B15CR22N1 Neff B15CR22N1
Einbaubackofen
(4.6) 28 Bewertungen
€ 1.174 € 579
89
#17
Samsung NV75N5641RS Samsung NV75N5641RS
Einbaubackofen
(4.5) 18 Bewertungen
€ 849 € 669
86
#18
Bauknecht BAR2 KH8V2 IN Bauknecht BAR2 KH...
Einbaubackofen
(3.9) 104 Bewertungen
€ 499 € 385
79
Siemens HM676G0S6 Siemens HM676G0S6
Einbaubackofen mit Mikrowelle
(5.0) 7 Bewertungen
€ 2.346 € 1.179
Unsere Punktzahl geht von 0-100 und basiert auf Erfahrungsberichten von Benutzern und Experten.  
loading icon

Haushaltsgroßgeräte

  1. Kühlschrank
  2. Backofen

Top Produkte Vergleich

Produktdaten

NameBosch HSG636BS1Beko BIM25400XRAEG BSE774220MSiemens HB634GBS1
Noten 97/100 96/100 96/100 95/100
Bewertungen
(4.8)
67 Bewertungen
(4.8)
54 Bewertungen
(4.8)
47 Bewertungen
(4.8)
240 Bewertungen
Preis 1.059 € 379 € 945 € 527 €
Testresultate

Energieverbrauch

Energieeffizienzklasse
Energieverbrauch konventioneller Betrieb 0.87 kWh 0.88 kWh 0.99 kWh 0.87 kWh
Energieverbrauch Heißluft 0.69 kWh 0.69 kWh 0.69 kWh 0.69 kWh

Ausstattung & Funktionen

Backofenvolumen je Garraum 71 l 71 l 71 l 71 l
Selbstreinigung Zum Teil katalytisch Pyrolyse
Dampfgaren
Mit Bratenthermometer
Softclose
Teleskopauszug

Maße

Höhe 59.5 cm 59.5 cm 59.4 cm 59.5 cm
Breite 59.5 cm 59.4 cm 59.5 cm 59.4 cm
Tiefe 54.8 cm 56.7 cm 56.7 cm 54.8 cm

Top 10 Backöfen

  1. Bosch HSG636BS1
  2. Beko BIM25400XR
  3. AEG BSE774220M
  4. Siemens HB634GBS1
  5. Neff BCR5522N
  6. Bosch HBG632TS1
  7. Samsung NV70K2340BS
  8. AEG BSE892230M
  9. Beko BIM25400XL
  10. Exquisit EBE 555-1U

Backofen Guide

Ihr alter Backofen hat den Geist aufgegeben und nun benötigen Sie einen neuen? Doch wegen der großen Auswahl wissen Sie nicht so recht, welches Modell für Sie und Ihre Bedürfnisse das Richtige ist? Wir möchten Ihnen eine Entscheidungshilfe geben. Zuerst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es Backöfen als Einbaugeräte gibt, aber auch als Standgeräte, welche man einfach in der Küche platzieren kann, wo man dies für optimal hält. Bei den Maßen gibt es auch bei Backöfen große Unterschiede. Die sicherlich drei gängigsten Modelle haben jeweils eine Breite von 55,0 cm, variieren jedoch in der Höhe, dies sollte man vor dem Kauf unbedingt beachten. Die zu erwartende Höhe liegt hier zwischen 38 und 59,9 cm. Auch das Volumen bzw. das Fassungsvermögen variiert sehr stark. Es werden Backöfen mit einem Volumen zwischen 27 und 76 Litern angeboten. Bei den kleineren Backöfen mit einem Volumen von 27 Litern handelt es sich um einen Backofen, der auch gerne als Minibackofen bezeichnet wird. Dieser ist für kleine Küchen oder einen Single-Haushalt besonders empfehlenswert. Die Leistung ist wegen der kleinen Größe nicht minderwertiger.

Heute zählen bei den Backöfen zu den Standard-Funktionen die Ober- und Unterhitze, sowie die Grill-Funktion und auch Heißluft. Doch dies ist schon lange nicht mehr alles, was ein Backofen zu bieten hat, denn heute gibt es bereits zahlreiche Hightech Modelle. Diese verfügen über Zusatzfunktionen, welche jeder Hausfrau das Leben erleichtern. Einige, wenn auch wenige Modelle, sind mit einer speziellen Pizzastufe versehen. In kürzester Zeit erhalten Sie hier köstlich knusprige Pizzen. Auch eine Auftaufunktion ist nicht mehr selten. Tiefgefrorenes wird im Handumdrehen für die Zubereitung aufgetaut. Auch eine Warmhaltefunktion wird bei zahlreichen Backöfen Modellen angeboten. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn das Kind beispielsweise erst später aus der Schule kommt oder der Mann zur Nachtschicht aufbrechen muss. Zahlreiche Backöfen sind technisch mittlerweile echte Wunder. Sie lassen keinerlei Wünsche offen und haben technisch, funktionell und auch vom Design her sehr viel zu bieten. Einige besondere mögliche Zusatzfunktionen möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

    Ober- und Unterhitze
    Umluft
    Grill-Funktion
    Backwagen und Teleskopauszug
    selbstreinigendes Programm
    Bratenthermometer
    voreingestellte Gerichte
    eigene Automatikprogramme
    Kindersicherung
    Backofen Beleuchtung
    TFT-Display und Co.
    Elektronikuhr
    Backsensor

Die heute möglichen zahlreichen Programme machen das Backen und die Zubereitung von köstlichen Spezialitäten im Backofen zu einem Kinderspiel. Doch was bedeuten die zahlreichen Programme eigentlich? Wofür werden diese genutzt und braucht man wirklich alle möglichen Funktionen?

Ober- und Unterhitze

Wer ein neues Rezept ausprobieren möchte, der wird oftmals die Angabe Ober- und Unterhitze vorfinden. Wer Kuchen im Backofen zubereiten möchte, der benötigt diese Funktion auf jeden Fall. Bei manchen Modellen sind die vorhandenen Heizspiralen sichtbar. Hier liegt die Wahl jedoch bei Ihnen.

Umluft

Diese Funktion zählt zum Standard und wird ebenfalls immer wieder gerne in Rezepten angegeben. Die Umluft-Funktion hat einige Vorteile gegenüber der Ober- und Unterhitze zu bieten. Speisen werden schonender zubereitet und zudem in den meisten Fällen wesentlich schneller. Auch von großem Vorteil ist bei Umluft, dass man mehrere Ebenen im Backofen gleichzeitig benutzen kann und alle Speisen gleichzeitig zum Verzehr fertiggestellt werden.

Grill-Funktion

Eine Grill-Funktion sollte in jedem Backofen vorhanden sein, denn diese Funktion ist eine große Bereicherung. Die köstlichsten Gerichte kann man mit dieser Funktion zaubern. Egal, ob man etwas überbacken oder doch lieber knusprig braun zubereiten möchte mit der Grill-Funktion lässt sich dies im Handumdrehen realisieren.

Backwagen und Teleskopauszug

Wer sehr oft Gerichte im Backofen zubereitet, der möchte dies natürlich so luxuriös wie möglich gestalten. Hier sind ein Backwagen und ein Teleskopauszug eine große Bereicherung. Der Backwagen ermöglicht es, dass man die fertigen Speisen, oftmals per Knopfdruck aus dem Backofen fahren kann. Eine sehr große Erleichterung. Die Gefahr sich hier zu verbrennen ist fast ausgeschlossen. Bei dem Teleskopauszug ist die Möglichkeit gegeben, dass man sämtliche Bleche weit aus dem Backofen herausziehen kann. Der Vorteil hierbei ist, dass die Bleche nicht mehr nach vorne kippen können, was bei herkömmlichen Backöfen oftmals der Fall ist.

selbstreinigendes Programm

Ein selbstreinigender Backofen ist sicherlich ein großer Traum von vielen Hausfrauen oder Hausherren. Wer putzt schon gerne seinen Backofen, nicht nur das dies sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, sondern angebrannte Rückstände lassen sich oftmals nicht so einfach entfernen. Ein selbstreinigender Backofen kann bis zu 500 Grad aufgeheizt werden und die Essensrückstände zerfallen bei einer so hohen Temperatur einfach zu Asche. Die Asche brauchen Sie danach einfach nur noch in den Müll zu geben. Einen Nachteil hat dieses selbstreinigende Programm jedoch es benötigt sehr viel Energie, was bedeutet, wenn man dieses des Öfteren zum Einsatz bringt, die Stromkosten am Ende eines Jahres schon mal erheblich sein können.

Bratenthermometer

Ein Bratenthermometer kann das Garen von Fleisch, Fisch oder auch Aufläufen um einiges vereinfachen. Ein solches Thermometer kann man bei der Wahl des Backofens entweder kabellos oder in Verbindung mit einem Kabel erhalten. Ein solches Thermometer misst während der Zubereitung der Lebensmittel immer wieder die Kerntemperatur. Der Backofen schlägt Ihnen vor, welche Ziel-Themperatur hier empfehlenswert ist. Die vorgeschlagene Temperatur ist jedoch kein Muss, man kann diese auch jederzeit auf seine Bedürfnisse anpassen. Dies ist besonders empfehlenswert bei der Zubereitung von Steaks, da hier die Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind.

voreingestellte Gerichte

Es gibt Backofen Modelle, welche über voreingestellte Funktionen verfügen, sogenannte Automatik Programme. Diese Backöfen wurden mit Sensoren ausgestattet, welche sich in der Innenseite des Backofens befinden. Gibt man ein Lebensmittel in den Ofen, so ermitteln die Sensoren den Feuchtigkeitsgrad des Produktes. Der Backofen wählt die erforderliche Temperatur, die Garzeit und zudem die Heizart eigenständig. Somit muss man einfach nur abwarten, bis das Lebensmittel zubereitet ist. Man kann natürlich auch auf bestimmte Programme klicken, wie beispielsweise Apfelkuchen und der Backofen arbeitet nach Standard.

eigene Automatikprogramme

Die eigenen Automatik Programme werden immer wieder gerne bevorzugt angewendet, wenn man beispielsweise ein neues Rezept ausprobiert hat und dieses perfekt zubereitet wurde. So speichert man die Garzeit, die Temperatur und auch die Heizart einfach selbstständig ab. Möchte man genau dieses Lebensmittel irgendwann erneut zubereiten, so muss man einfach nur die richtige Wahl bei den eigenen Automatik Programmen treffen.

Kindersicherung

Leben bei Ihnen im Haushalt Kinder, so kennen Sie sicherlich die Problematik, dass Kinder einfach alles ausprobieren möchten. Diese machen auch vor einem Backofen nicht halt. Damit nicht versehentlich das Gerät eingeschaltet oder das gerade aktive Programm geändert werden kann, ist eine Kindersicherung sehr empfehlenswert. Die Kleinen können die Türe nicht öffnen und auch an den Knöpfen oder Sensoren lässt sich nichts verstellen. Eine große Bereicherung, gerade wenn sich Kleinkinder im Haushalt befinden.

Backofen Beleuchtung

Eine solche befindet sich in jedem Backofen, denn sie haben die Aufgabe diesen perfekt auszuleuchten. Bei den neueren Modellen handelt es sich in der Regel um Halogen-Lampen oder auch LED-Leuchten. Diese leuchten zum einen den Backofen perfekt aus und zum anderen halten sie in aller Regel ein ganzes Backofenleben. Somit müssen diese niemals ausgetauscht werden. Besonders wichtig bei einer Backofenbeleuchtung ist, dass diese lediglich das Gerät ausleuchtet und Sie nicht geblendet werden.

TFT-Display und Co.

Mittlerweile sind Drehknöpfe bei einem Backofen out, denn die wirklich modernen und neuwertigen Geräte verfügen über ein TFT-Display, über eine Touch-Funktion und oftmals zusätzlich über die Smart Home Funktion. Hier bekommt man direkt alle benötigten Programme auf einem farbigen Bildschirm angezeigt und kann die Wahl über das vorhandene Touch treffen. Smart Home bedeutet, dass man den Backofen über ein mobiles Gerät navigieren kann. Hierzu benötigt man nur die App des Herstellers.

Elektronikuhr

Die Elektronikuhr ist bei den neueren Geräten stets vorhanden, denn diese zählt zum Standard. Hier wird nicht nur die Tageszeit angezeigt, sondern auch die Garzeit genau auf den Punkt gebracht. In der Regel befinden sich die Ziffern auf einem Display, sodass diese kinderleicht abzulesen sind.

Backsensor

Die neuen Backöfen lassen nicht nur das Garen von Fleisch besonders komfortabel zu, sondern auch Backwaren können besonders gut auf den Punkt gebracht werden. In zahlreichen Fällen befinden sich Sensoren an der Innenwand des Backofens und diese bestimmen den Feuchtigkeitsgrad. Die Einstellungen werden dank eines Automatikprogramms selbstständig reguliert und beispielsweise ein Brot perfekt zubereitet.

Sicherheit, auch ein Thema bei Backöfen

Egal, welches Haushaltsgerät Sie sich zulegen möchten, Sicherheit ist immer ein wichtiges Kriterium. Die neueren Backöfen sind mit zahlreichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Es werden Backöfen mit einer kühlen Front angeboten, diese haben den großen Vorteil, dass sich die Türe nicht mehr erwärmt. Eine Backofentür, welche über eine solche Funktion verfügt, erwärmt sich höchstens auf bis zu 40 Grad, was keinerlei Verbrennungen hervorruft. Diese Funktion ist besonders empfehlenswert gerade wenn Kinder im Haushalt leben.

Die Kindersicherung, welche bereits oben erwähnt wurde, ist bei den meisten Backöfen als Standard vorhanden. Hier ist eine Sperrfunktion vorhanden, sodass das Bedienfeld gesperrt ist.

Eine weitere Bereicherung bei einem Backofen ist die automatische Abschaltung. Diese bietet enorm viel Sicherheit. Hat man keine Zubereitungszeit angegeben, so schaltet der Backofen sich nach gewisser Zeit selbstständig aus. Dies ist besonders gut, sollte man mal das Haus verlassen und den Backofen vergessen haben auszuschalten.

Das Energielabel bei Backöfen

Überall auf Elektrogeräten befindet sich ein Energielabel, dies ist ein absolutes Muss und gesetzlich vorgeschrieben. Doch wie ist eigentlich so ein Label zusammengesetzt? Wir bringen Licht ins Dunkel.

    Hersteller
    Modellbezeichnung
    Energieeffizienzklasse des Backofens
    Volumen des Backofens
    der durchschnittliche Energieverbrauch bei der Beheizung
    der durchschnittliche Energieverbrauch bei Umluft

Die Energieeffizienzklassen im Überblick

Insgesamt gibt es 7 Energieeffizienzklassen, wie sich diese zusammensetzen und welche der Klassen die Beste ist möchten wir Ihnen im Folgenden zeigen.

A+++
A++
A+
A
B
C
D

Ein Backofen mit der Energieeffizienzklasse A+++ hat den geringsten Stromverbrauch und daher ist dieser Backofen besonders empfehlenswert. Ein Gerät mit der Energieeffizienzklasse D ist nicht empfehlenswert, da der Stromverbrauch hier besonders hoch ist. Solche Geräte werden heute auch nicht mehr hergestellt, hierbei handelt es sich eher um ältere Modelle.

Ein geringer Stromverbrauch macht sich am Ende eines Jahres bemerkbar. Es lassen sich gut und gerne einmal um die 100,00 Euro einsparen, wenn man sich für die Klasse A+++ entscheidet.

Backofen mit integrierter Mikrowelle

Backöfen mit integrierter Mikrowelle werden immer gefragter. Sie sparen mit einem solchen Gerät nicht nur Platz, da Sie kein zusätzliches Gerät benötigen, sondern Sie dürfen sich auch über zahlreiche hilfreiche Programme freuen. Ihnen sollte jedoch bewusst sein, dass eine Mikrowelle mit Backofenfunktion, ein anderes Gerät ist als ein Backofen mit Mikrowelle. Diese Kleinigkeit wird gerne mal verwechselt. Wer sich einen Backofen mit integrierter Mikrowelle zulegt, der hat alles richtig gemacht, denn die zahlreichen Funktionen in einem Gerät erleichtern die Arbeitsschritte ungemein.

Warum sollten Sie einen Backofen vorheizen?

Wenn Sie ein Rezeptbuch aufschlagen oder im Internet nach einem bestimmten Rezept suchen, so werden Sie oftmals mit der Angabe konfrontiert, dass der Backofen vorgeheizt werden sollte. Ist dies wirklich erforderlich? Diese Angabe ist erforderlich, weil jeder Backofen unterschiedlich lange Zeit benötigt, um die richtige Temperatur zu erreichen. Wer genau nach Rezept arbeiten möchte, der muss seinen Backofen etwa 10 Minuten vorheizen lassen, denn nur dann kann die perfekte und gewünschte Temperatur erreicht werden.

Was ist der Unterschied zwischen Pyrolyse, Katalyse und Hydrolyse?

Haben Sie bereits von diesen Angaben gehört und wissen Sie bereits Bescheid? Viele Verbraucher können mit diesen Angaben so gar nichts anfangen und stehen ein bisschen auf dem Schlauch. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um Reinigungsprogramme, über die ein Backofen verfügen kann. Die Pyrolyse-Funktion ist dazu da, dass diese Fett- und Schmutz im Backofen verbrennt. Alle Rückstände werden einfach zu Asche. Backöfen, welche über die sogenannte Katalyse-Funktion verfügen, sind mit einer speziellen Beschichtung versehen. Diese befindet sich an den Backofeninnenwänden. Der Vorteil hierbei ist, dass fettige Rückstände bereits bei 200 Grad aufgelöst werden. Doch auch die Hydrolyse-Funktion ist sehr begehrt, denn hier wird in die vorhandene Bodenwanne etwas Wasser mit Spülmittel eingefüllt. Das Wasser verdampft bei der Hydrolyse-Funktion und der sich dann bildende Wasserdampf weicht den sich im Backofen befindlichen Schmutz ein. Nun kann man den Backofen wesentlich leichter reinigen.

Kombigeräte, immer eine gute Wahl?

Kombigeräte werden mittlerweile zahlreiche angeboten. Eine solche Wahl sollte getroffen werden, wenn man über wenig Platz in der Küche verfügt. So muss man auf keinerlei Geräte verzichten und kann den vorhandenen Platz optimal ausnutzen. Es gibt beispielsweise Backöfen mit integrierter Mikrowelle, aber auch Geräte, wo ein Dampfgarer vorhanden ist.

Was ist Dialoggaren eigentlich?

Hierbei handelt es sich um eine absolute Neuheit, welche kaum ein Verbraucher kennt, denn Miele hat diese Funktion erst vor kurzer Zeit präsentiert. Doch was ist eigentlich Dialoggaren und braucht man eine solche Funktion? Hierbei handelt es sich um elektromagnetische Wellen, welche in den Garraum eindringen, dies funktioniert ausschließlich über Sensoren. Der Vorteil hierbei ist, dass man beispielsweise Fisch und Fleisch gleichzeitig im Backofen zubereiten kann. Egal, um welche Art von Lebensmittel es sich handelt, alles kann gleichzeitig in einem Backofen mit Dialoggarmöglichkeit zubereitet werden.

Sous-vide Backofen

Sous-vide garen ist in aller Munde, daher ist diese Art der Zubereitung von Speisen besonders gefragt. Dampfgarend Lebensmittel zubereiten, die besonders schonende Art, ein leckeres Menü zu kreieren. Ein Dampfgarer zählt mit zu den teuersten Geräten weltweit und einen solchen in seinem Backofen vorzufinden ist sicherlich ein großes Highlight für jeden, der gerne Gerichte für seine Liebsten zaubert.

Welche Einbauhöhe ist für den Backofen empfehlenswert?

Es ist besonders empfehlenswert und zudem schonend für den Rücken, wenn sich der Backofen in der Arbeitshöhe befindet. Man kann immer schauen, wie weit das Lebensmittel bereits gegart ist, man muss sich nicht bücken und mal ganz ehrlich optisch ist ein solcher Backofen zudem eine Bereicherung. Man spricht davon, dass die perfekte Höhe für einen Backofen bei 10 bis 15 cm liegt. Einige Geräte werden auch höher oder tiefer verbaut, jedoch liegt dies eher im Ermessen des Verbrauchers. Wichtig ist zudem, dass zwischen dem Backofen und der Wand ein gewisser Abstand vorhanden ist. Dieser sollte bei etwa 10 cm liegen.

Sind Automatikprogramme eigentlich wirklich sinnvoll?

Automatikprogramme sind sicherlich eine besonders große Bereicherung, wenn man mit einem Backofen viele Lebensmittel zubereitet. Solche Programme können einem viele Möglichkeiten bieten und zudem vereinfachen sie die Zubereitung von Fleisch und Co. Doch ist hier abzuwägen, welche Programme man tatsächlich benötigt und welche eigentlich für den eigenen Gebrauch eher überflüssig sind. Denn genau diese Entscheidung macht auch in zahlreichen Fällen den Preis aus. Wer einen Backofen mit sehr vielen Funktionen wählt, der muss auch sehr tief in die Tasche greifen, daher sollte man sich vor dem Kauf unbedingt überlegen, was benötigt wird und was eher nicht.

Mini Backofen

Ein Mini Backofen gehört sicherlich nicht zu den Modellen, welche am häufigsten erworben werden und sind eher etwas für Single Haushalte oder für kleinere Küchen. Doch dies bedeutet nicht, dass solche Backöfen über weniger Funktionen verfügen. Auch ein Mini Backofen kann mit einigen Programmen punkten. Oftmals kann man sich hier zu den Standard Programmen auch über einen zusätzlichen Drehspieß freuen oder über ein Krümelblech. Einige Haushalte wissen einen solchen Mini Backofen sehr zu schätzen und gönnen sich ein solches Gerät zu dem normalen Backofen. Denn mit älteren Kindern im Haushalt können diese sich mal eben schnell eine Pizza zubereiten oder ein leckeres Sandwich für zwischendurch.

Viele dieser Mini Backöfen bieten auch eine zusätzliche Grillfunktion an, was besonders ansprechend ist. Eigentlich kann man mit einem solchen Mini Backofen alles das machen, was man auch mit einem normalen Backofen zubereiten kann. Hier ist lediglich das mögliche Fassungsvermögen beschränkt.

Backofen mit Kochfeld Kombination

Hier spielt sich der meiste Garprozess im Backofen ab, doch auch ein Ceranfeld ist hier vorhanden, somit könnte man schon davon sprechen, dass es sich um einen Herd mit Backofen handelt, doch dies ist falsch. Eher umgekehrt ist dies der Fall, denn es ist tatsächlich ein Backofen mit Herd. Ein Backofen mit Ceranfeld ist wesentlich einfacher zu reinigen und auch die zahlreichen Funktionen lassen einen schon mal erstaunen. Bedient wird das Ceranfeld über die vorhandenen Knöpfe, welche sich direkt am Backofen befinden. Auch das Design von einem solchen Gerät lässt keinerlei Wünsche offen. Ein perfektes Modell, welches jeden Haushalt bereichert.

Wie wird ein Backofen perfekt angeschlossen?

Das Anschließen eines Backofens sollten Sie besser einem Fachmann überlassen, denn dieser kennt sich aus und Sie sind auf der sicheren Seite. Sollte jedoch ein solcher gerade nicht vorhanden sein ist das Wichtigste, dass Sie stets auf Ihre und die Sicherheit der übrigen Familienmitglieder achten.

Wichtig ist hier, dass Sie zuerst Ihren Sicherheitskasten suchen, sollten Sie nicht wissen, wo sich dieser befindet. Hier müssen Sie die drei Hebel nach unten legen, welche den Strom für den Backofen bzw. Herd ausführen. Im besten Fall fixieren Sie die drei Hebel mit schwarzem Klebeband. Hierbei handelt es sich um Klebeband, welches keinen Strom leitet. Es kann immer passieren, dass die Hebel sich plötzlich selbstständig machen und damit dies nicht passiert ist eine Fixierung besonders wichtig. Nun müssen Sie die vorhandene Abdeckung an der Anschlussdose entfernen. In manchen Fällen befindet sich hier auch ein Kabelhalter, auch dieser muss entfernt werden. Nun benötigen Sie einen sogenannten Stromprüfer. Mit diesem werden alle vorhandenen Kontakte überprüft. Keiner der Kontakte darf auch nur im geringsten Spannung anzeigen, dann sollten Sie unbedingt die Finger davon lassen, denn es besteht die Gefahr eines Stromschlages.

Fazit

Ein Backofen sollte in jedem Haushalt vorhanden sein, denn mit diesem kann man köstliche Speisen zubereiten. Es gibt bei den einzelnen Modellen gravierende Unterschiede, daher sollte man sich stets im Vorfeld überlegen, welche Funktionen einem wichtig sind und auf welche man problemlos verzichten kann. Backöfen sind heutzutage extreme Hightech Geräte und erfüllen viele Wünsche zudem erleichtern sie die Arbeit im Haushalt bezüglich des Backens um einiges. Ein Backofen sollte immer mit einer der besten Energieeffizienzklassen versehen sein, damit man wirklich Strom spart und keinen Stromfresser zu Hause stehen hat. Die Einsparungen machen sich am Ende eines Jahres bemerkbar. Zu empfehlen wäre hier die Klasse A+++, aber auch A++ und A+ sind noch gute Geräte, welche wenig Strom verbrauchen. Doch auch die dB Angabe ist von größter Wichtigkeit und sollte nicht übersehen werden. Denn hier erfährt man, wie laut ein Backofen arbeitet. Wer beim Kauf eines neuen Backofens auf den Preis achten muss, der sollte sich vorab überlegen, welche Programme und Funktionen besonders wichtig sind und welche man unbedingt benötigt. Einige der Programme, die oftmals angeboten werden sind für einen selbst überflüssig, daher kann man auf diese verzichten.