Rasenmäher Test 2022

products 47 rasenmäher im Test
Meinungen 70.635 Meinungen

Welcher Rasenmäher ist der beste? Basierend auf 70.635 Nutzerbewertungen haben wir 47 Rasenmäher vom Besten bis zum Schlechtesten gekürt. Unsere Liste der besten Rasenmäher wurde zuletzt im Jahr 2022 aktualisiert.

AKTUALISIERT:
02. Dezember 2022

Wir verdienen eine Provision, wenn Sie bei uns einkaufen. Erfahren Sie hier, wie wir arbeiten.

Typ caret
filterFiltern
Platz
Name
Testurteil
Preis
  1. Der beste Akku-Rasenmäher
    1
    Makita DLM382Z
    Note
    96/100
    Sehr gut
    Amazon.de 224 €
    Otto.de 269 €
    Akku-Rasenmäher
    560 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,8) 2252 Meinungen
  2. 2
    Wolf Garten Lycos 40/400 M
    Note
    94/100
    Gut
    Amazon.de 448 €
    Otto.de 509 €
    Akku-Rasenmäher
    500 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,7) 81 Meinungen
  3. 3
    AL-KO EnergyFlex Moweo 3.85 Li
    Note
    92/100
    Gut
    Otto.de 315 €
    Akku-Rasenmäher
    250 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,6) 145 Meinungen
  4. 4
    Bosch Citymower 18-300
    Note
    90/100
    Gut
    Amazon.de 217 €
    Akku-Rasenmäher
    350 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 3132 Meinungen
  5. Der beste Elektro-Rasenmäher
    5
    Gardena PowerMax 32
    Note
    90/100
    Gut
    Amazon.de 87 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 1556 Meinungen
  6. 6
    Einhell GE-CM 36/36 Li
    Note
    90/100
    Gut
    Amazon.de 256 €
    Otto.de 332 €
    Akku-Rasenmäher
    400 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 709 Meinungen
  7. 7
    Makita ELM4120
    Note
    90/100
    Gut
    Amazon.de 160 €
    Otto.de 161 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 273 Meinungen
  8. 8
    Kärcher LMO 18-33
    Note
    90/100
    Gut
    Amazon.de 155 €
    Otto.de 348 €
    Akku-Rasenmäher
    250 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 238 Meinungen
  9. Der beste Spindelmäher
    9
    Gardena Classic 400
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 92 €
    Otto.de 127 €
    Spindelmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3994 Meinungen
  10. 10
    Gardena Classic 330
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 83 €
    Otto.de 88 €
    Spindelmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3976 Meinungen
  11. 11
    Gardena Comfort 400 C 4022-20
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 114 €
    Otto.de 154 €
    Spindelmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3959 Meinungen
  12. 12
    Wolf Garten A 340 E
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 139 €
    Checkfrank.de 160 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3309 Meinungen
  13. 13
    Wolf Garten A 370 E
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 152 €
    Otto.de 226 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3261 Meinungen
  14. 14
    Wolf Garten A 400 E
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 202 €
    Otto.de 230 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 3226 Meinungen
  15. 15
    Alpina BL 380 E
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 92 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 2208 Meinungen
  16. 16
    Einhell GE-HM 38 S
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 80 €
    Otto.de 102 €
    Spindelmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 916 Meinungen
  17. Der beste Benzin-Rasenmäher
    17
    Einhell GC-PM 56/2 S HW
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 350 €
    Otto.de 512 €
    Benzin-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 185 Meinungen
  18. 18
    AL-KO Comfort 51.0 SP-A
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 583 €
    Benzin-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 110 Meinungen
  19. 19
    Stiga SCM 440 FS
    Note
    88/100
    Gut
    Amazon.de 148 €
    Spindelmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,4) 73 Meinungen
  20. 20
    Makita ELM3320
    Note
    88/100
    Gut
    Otto.de 155 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,5) 41 Meinungen
  21. 21
    Bosch Rotak 32
    Note
    86/100
    Gut
    Amazon.de 80 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,3) 6255 Meinungen
  22. 22
    Wolf Garten Select 3800 E
    Note
    86/100
    Gut
    Amazon.de 90 €
    Checkfrank.de 120 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,3) 3407 Meinungen
  23. 23
    Einhell GE-CM 43 Li M
    Note
    86/100
    Gut
    Amazon.de 313 €
    Otto.de 407 €
    Akku-Rasenmäher
    600 m² Rasenfläche
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,3) 3289 Meinungen
  24. 24
    Einhell GC-EM 1743
    Note
    86/100
    Gut
    Amazon.de 188 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,3) 2729 Meinungen
  25. 25
    Bosch ARM 34
    Note
    86/100
    Gut
    Amazon.de 111 €
    Checkfrank.de 175 €
    Elektro-Rasenmäher
    ★★★★★
    ★★★★★
    (4,3) 1851 Meinungen

Arten von Rasenmähern

Einen sauberen, gepflegten Rasen zu haben, ist das ultimative Ziel, wenn Sie in einem Haus mit viel Rasen drum herum wohnen. Und wenn Sie nicht vorhaben sollten, dass Gras jedes Mal, wenn es wächst, manuell zu schneiden und zu trimmen, benötigen Sie die Hilfe eines guten Rasenmähers, um den schönsten Rasen Ihrer Träume zu bekommen.
Aber bei den verschiedenen Arten von Rasenmähern kann es jedoch sehr überwältigend sein, zu entscheiden, welcher für Ihren Rasen am besten geeignet ist, da es wirklich so viele verschiedene Typen gibt, von denen einige mit vielen Extras ausgestattet sind, was ebenfalls ganz schön verwirrend sein kann.

caret-up caret-down Benzin-Rasenmäher

Benzin-Rasenmäher

Ein Benzin-Rasenmäher benötigt Benzin, um zu laufen. Zudem sind es auch sehr leistungsstarke Geräte, um selbst den unordentlichsten Rasen top in Form zu halten. Außerdem sind sie dafür bekannt, sogar lange, zähe Grassorten wie St. Augustine oder Bermudagras zu schneiden und mähen auch unebenen Boden sehr gut (im Vergleich zu anderen Rasenmähern).

Vorteile

  • Benzin-Rasenmäher können leicht durch zähes Gras schneiden.
  • Sie müssen sich keine Sorgen darum machen, dass Sie durch ein Kabel gestört werden.
  • Sie können ganz einfach große Flächen mähen, ohne auf das vollständige Aufladen des Akkus warten zu müssen, so dass Ihre Arbeit auch ununterbrochen vonstatten geht.
  • Selbst wenn Sie ein großes Stück Rasen mähen müssen, verbraucht das Gerät nicht so viel Benzin.
  • Benzin-Rasenmäher sind langlebiger und robuster als andere Arten von Rasenmähern.

Nachteile

  • Benzin-Rasenmäher neigen dazu, laut zu sein (95 Dezibel).
  • Sie erfordern viel Wartung und man muss jährlich Teile austauschen, einschließlich Zündkerzen, Öl und Luftfilter.
  • Benzin-Rasenmäher sind sehr schwer und einige von ihnen wiegen sogar über 40 Kilogramm.
  • Benzin-Rasenmäher emittieren oft viele Luftschadstoffe, darunter Kohlenmonoxid und -dioxid.

Für wen sie gut geeignet sind

Benzin-Rasenmäher sind sehr gut für diejenigen geeignet, die einen großen Garten haben und denen es nichts ausmacht, ein Gerät zu verwenden, das ab und zu ein wenig Wartung erfordert.

Für wen sie nicht geeignet ist

Wenn Sie nur einen kleineren Garten haben oder sich nicht wohl fühlen, mit Motoren zu arbeiten, dann ist ein Benzin-Rasenmäher eher nichts für Sie. Außerdem sollten Sie sich auch keinen Benzin-Rasenmäher zulegen, wenn Sie etwas Pflegeleichteres möchten.

Fakten über Benzin-Rasenmäher

  • Der beste Benzin-Rasenmäher ist der Einhell GC-PM 56/2 S HW.
  • Die durchschnittliche Punktzahl für die Benzin-Rasenmäher liegt zwischen 84 und 100.
  • Der Preis für Benzin-Rasenmäher liegt zwischen 249 und 583 €.
  • Der Durchschnittspreis für einen Benzin-Rasenmäher liegt bei 388 €.
Dezember 3, 2022

caret-up caret-down Elektrischer Rasenmäher

Elektrischer Rasenmäher

Elektrische Rasenmäher sind heutzutage die häufigste Art von Rasenmähern. Wenn Sie also einen kleinen oder mittelgroßen Garten haben, ist dies die beste Wahl für Sie, da Sie oft kleiner und einfacher zu lagern sind.

Vorteile

  • Elektromäher sind leiser als andere Rasenmäher und erzeugen auch normalerweise nur Geräusche von bis zu 75 Dezibel im Vergleich zu Benzin-Rasenmähern, die oft sogar 95 Dezibel erzeugen (denken Sie dabei an das Geräusch einer Waschmaschine im Vergleich zum Geräusch eines Motorrads).
  • Sie benötigen weniger Wartung, was sie zu einer wirtschaftlicheren Anschaffung macht.
  • Elektrische Rasenmäher sind leicht und einfach zu bedienen. Sie können Sie auch problemlos um enge Ecken navigieren, während Sie in Ihrem Garten mähen.
  • Elektrische Rasenmäher sind sauberere Alternativen zu benzinbetriebenen Rasenmähern.
  • Sie sind relativ günstiger als andere Arten von Rasenmähern, was es einfacher macht, einen guten elektrischen Rasenmäher zu finden, der etwas weniger als 80 EUR kostet. Je nach Marke und Modell gibt es aber auch welche, die zwischen 120-240 EUR erhältlich sind.

Nachteile

  • Sollte das Kabel nicht lang genug sein, könnte es passieren, dass Sie möglicherweise nicht bis zum Ende Ihres Gartens mähen können.
  • Das Kabel am elektrischen Rasenmäher könnte Ihnen eventuell während der Arbeit in die Quere kommen.
  • Elektrische Rasenmäher sind für große Gärten eher nicht so gut geeignet. Wenn Sie also mehrere Hektar Rasen zu mähen haben, könnte es schon passieren, dass das Mähen etwas länger dauern kann.
  • Elektrische Rasenmäher sind nicht so leistungsstark, da sie im Vergleich zu anderen Arten von Rasenmähern weniger Drehmoment erzeugen (die treibende Kraft hinter der Drehbewegung eines Blattes).

Für wen sie geeignet sind

Elektrische Rasenmäher sind gut für diejenigen geeignet, die umweltbewusst sind und kleinere, flache Gärten haben.

Für wen sie nicht geeignet sind

Elektrische Rasenmäher sind nicht so gut für Personen geeignet, die größere Gärten oder Rasenflächen mit unterschiedlichem Gelände haben und hügelig sind.

Fakten über elektrische Rasenmäher

  • Der beste elektrische Rasenmäher ist der Gardena PowerMax 32.
  • Die durchschnittliche Punktzahl für elektrische Rasenmäher liegt zwischen 86 von 100 Punkten.
  • Der Preis für elektrische Rasenmäher liegt zwischen 62 und 259 €.
  • Der Durchschnittspreis für einen Elektrorasenmäher liegt bei 141 €.

Diese Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die in unserem Vergleich dargestellten elektrischen Rasenmäher verteilt.

Dezember 3, 2022

caret-up caret-down Akku-Rasenmäher

Akku-Rasenmäher

Akku-Rasenmäher wurden dazu entwickelt, um das Problem des Umgangs mit einem elektrischen Rasenmäher samt Kabel zu beseitigen. Heutzutage sind beim Kauf von Rasenmähern akkubetriebene Geräte nämlich genauso gefragt, wie die elektrisch kabelgebundenen.

Vorteile

  • Akkubetriebene Rasenmäher sind viel leiser als benzinbetriebene Rasenmäher (65-80 Dezibel).
  • Sie verbrauchen weder Benzin noch Öl, so dass die jährlichen Betriebskosten eines Akku-Rasenmähers geringer sind als bei herkömmlichen Mähern.
  • Akku-Rasenmäher sind gut für diejenigen, die umweltbewusst sind, da sie keine Dämpfe aus Benzin und Öl in die Luft abgeben.
  • Sie müssen zum Verwenden nicht angeschlossen werden, was somit kein Hindernis darstellt, sobald Sie Ihren Rasen mähen.

Nachteile

  • Akku-Rasenmäher bieten in der Regel nur kurze Laufzeiten, so zwischen 10 und 45 Minuten.
  • Sobald der Akku leer ist, müssen Sie so lange warten, bis er sich aufgeladen hat, was bedeutet, dass Sie eine Pause beim Mähen einlegen müssen. Dies könnte Sie also von allen Ihren Aufgaben abhalten, die Sie eigentlich sofort erledigen wollten. Sie können sich aber auch dazu entscheiden, immer einen Akku im Standby-Modus parat zu haben, um diesen zu verwenden, sobald der von Ihnen verwendete Akku leer ist. Was aber natürlich den Kauf eines zusätzlichen Akkus bedeuten würde und zusätzliche Kosten mit sich bringt.
  • Sie müssen sicherstellen, dass der Mäher angeschlossen ist und aufgeladen wird, anstatt ihn einfach wegzuräumen.
  • Akkubetriebene Rasenmäher können aufgrund der an ihnen befestigten Akkus schwerer sein als andere Rasenmäher.

Für wen sie geeignet sind

Akkubetriebene Rasenmäher sind perfekt für diejenigen mit kleinen Rasenflächen geeignet. Natürlich können Sie aber auch einen Akku-Rasenmäher nehmen, auch wenn Ihr Rasen etwas größer ist. Dennoch ist es ratsam, sich einen zusätzlichen Akku zuzulegen, damit Sie nicht so lange warten müssen, bis Sie Ihre Mäharbeit erledigt haben.

Für wen sie nicht geeignet sind

Wenn Sie einen großen Rasen oder einen Rasen mit vielen Hängen haben, könnte die Verwendung eines batteriebetriebenen Rasenmähers eine Herausforderung sein und es wird auch länger andauern, den Rasen zu mähen, besonders wenn Sie zwischendurch immer wieder anhalten und aufladen müssen. Wenn Ihr Rasen hügeliger ist, wird es Ihnen auch möglicherweise schwerer fallen, den Rasenmäher zu manövrieren, da er schwerer ist als andere Arten von Rasenmähern.

Fakten zu akkubetriebenen Rasenmähern

  • Der beste Akku-Rasenmäher ist der Makita DLM382Z.
  • Die durchschnittliche Punktzahl für akkubetriebene Rasenmäher beträgt 90 von 100 Punkte.
  • Der Preis für akkubetriebene Rasenmäher liegt zwischen 155 und 448 €.
  • Der Durchschnittspreis für einen akkubetriebenen Rasenmäher liegt bei 282 €.

Diese Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die in unserem Vergleich dargestellten Akku-Rasenmäher verteilt.

Dezember 3, 2022

caret-up caret-down Spindelmäher

Spindelmäher

Spindelmäher besitzen zylindrische Schaufeln (daher auch der Name). Diese Klingen drehen sich vertikal vor dem Mäher und schneiden gegen eine feste Klinge an der Unterseite. Sobald Sie den Spindelmäher über Ihren Rasen rollen, drückt er die Grashalme dann zwischen die sich drehenden Klingen und die feste gerade Schneidklinge, was zu einer scherenartigen Schnittbewegung führt. Solange die Mähmesser ausgerichtet und in gutem Zustand sind, schneidet der Mäher Ihren Rasen auch recht gut. Wenn Sie also einen guten zylindrischen Rasenmäher suchen, sollte er mehrere Messer haben – wobei drei oder mehr die bessere Option sind.

Vorteile

  • Während die Breite eines Spindelmähers je nach Marke und Modell variiert, bedeutet ein breiteree Modell, dass Sie weniger Fahrten unternehmen müssen und die Arbeit des Rasenmähens auch schneller erledigen können.
  • Wenn Sie sich für einen selbstfahrenden Spindelmäher entscheiden, verfügt dieser über eine Stromquelle, um sich nach vorne zu treiben und die Schaufeln zu drehen. Das bedeutet, dass Sie sich nur ein wenig anstrengen müssen, um den Mäher auch über den Rasen zu manövrieren.
  • Spindelmäher werden oft mit einer Grasbox geliefert, die am Maschinenkörper befestigt ist. Diese sammelt den Grasschnitt ein, so dass Sie ihn danach nicht harken oder wegfegen müssen.
  • Spindelmäher sind zudem auch sehr bekannt für ihre überlegene Schnittqualität, dank des scherenartigen Schnitts der Klingen.
  • Spindelmäher ermöglichen präzise Schnitthöhen. Die meisten von ihnen kommen mit Höhenverstellungen von fünf Stufen bis zu sieben Grad. Einige von ihnen kommen sogar mit zehn Höhenstufen, so dass Sie genau kontrollieren können, wie viel Sie überhaupt an Gras abschneiden.
  • Selbst wenn Sie Ihren Spindelmäher über den Rasen rollen lassen, hinterlässt er keine bösen Reifenspuren auf Ihrem Gras
  • .

Nachteile

  • Wenn Ihr Rasen hart ist oder viele Steine, Felsen und Stöcke enthält, funktioniert er möglicherweise nicht so gut.
  • Wenn Ihr Rasen dazu neigt, Steine und Zweige zu haben, müssen Sie auch für die zusätzliche Arbeit bereit sein, diese weg zu harken, bevor Sie Ihren Rasen mähen.
  • Da Spindelmäher am besten für Gras geeignet sind, das nicht zu hart und zu lang ist, müssen Sie Ihren Rasen immer dann mähen, wenn das Gras bereit zum Schneiden ist und wenn Sie Lust dazu haben.

Für wen sie geeignet sind

Spindelmäher eignen sich am besten für Menschen mit flachen Rasenflächen, insbesondere für diejenigen, die ihren Rasen kurz und gut gepflegt halten möchten. Sie sind aber außerdem auch sehr gut für vielbeschäftigte Hausbesitzer geeignet, die ihr Gras nur mindestens einmal pro Woche schneiden möchten.

Für wen sie nicht geeignet sind

Spindelmäher funktionieren nicht so gut, wenn Ihr Rasen holprig ist oder aus hartem, langen Gras besteht. Wenn Sie obendrein noch kleine Kinder und Haustiere haben, sollten Sie es eher in Betracht ziehen, einen anderen Rasenmäher zu kaufen, da diese Steine und verschiedene Gegenstände hinterlassen, die das Schneidsystem des Mähers beschädigen könnten.

Fakten über Spindelmäher

  • Der beste Spindelmäher ist der Gardena Classic 400.
  • Die durchschnittliche Bewertung für die Spindelmäher liegt bei 87 von 100 Punkten.
  • Der Preis für Spindelmäher liegt zwischen 67 und 148 €.
  • Der Durchschnittspreis für einen Spindelmäher liegt bei 94 €.

Diese Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die in unserem Vergleich dargestellten Spindelmäher verteilt.

Dezember 3, 2022

caret-up caret-down Mähroboter

Mähroboter

Roboter-Rasenmäher sind Rasenmäher, die Ihren Rasen für Sie mähen. Anstatt Ihren Mäher selbst herumschieben zu müssen, während dieser dann ihr Gras schneidet, müssen Sie Ihren Roboter-Rasenmäher nur in ihren Garten setzen und schon erledigt dieser die Arbeit für Sie.

Vorteile

  • Solange Sie alle erforderlichen Spezifikationen befolgen, wird Ihr Mähroboter auch genau das tun, was Sie möchten.
  • Roboter-Rasenmäher sind einfach einzurichten und zu bedienen.
  • Sie sind einfach zu lagern und benötigen nicht so viel Platz.
  • Roboter-Rasenmäher arbeiten leise, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, gestört zu werden.
  • Roboter-Rasenmäher verfügen in der Regel über integrierte Sicherheitsfunktionen, sodass Sie sich keine Sorgen darüber machen müssen, wenn Sie Haustiere und Kinder zu Hause haben. Seine Sensoren erfassen nämlich Objekte, die sich auf seinem Weg befinden und vermeiden Kollisionen.
  • Roboter-Rasenmäher sind auch so konzipiert, dass sie sich beim Anheben automatisch ausschalten, sodass sie für jeden, der sie hochhebt, absolut sicher sind.

Nachteile

  • Roboter-Rasenmäher erfordern Umkreismarkierungen, die direkt unter der Oberfläche vergraben sind, um zu verhindern, dass die von Ihnen festgelegten Grenzen überschritten werden. Sollten sie Schwierigkeiten dabei haben, diese lesen zu können, werden sie leider auch nicht gut funktionieren und könnten am Ende sogar etwas abschneiden, dass sie eigentlich nicht abschneiden sollten.
  • Möglicherweise sehen Sie auch die Ergebnisse nicht sofort, da die meisten Roboter-Rasenmäher möglicherweise zuerst nur ein paar Zentimeter Gras schneiden, bevor sie nochmals über Ihren Rasen gehen, um weitere Zentimeter abzuschneiden.
  • Mähroboter sind akkubetrieben, was bedeutet, dass Ihrem Roboter irgendwann der Akku ausgeht und Sie diesen erst wieder aufladen müssen. Sollten Sie zu dem Zeitpunkt mit dem Rasenmähen noch nicht fertig sein, müssen Sie warten, bis das Aufladen abgeschlossen ist.
  • Da Roboter-Rasenmäher eine ziemlich neue Technologie sind, könnte es schwer sein, sie zu ersetzen.

Für wen sie geeignet sind

Roboter-Rasenmäher sind für Menschen mit flachen Rasenflächen geeignet sowie auch gut für Rasenflächen, wo das Gras nicht voll ausgewachsen ist. Sie sind nämlich mehr für die Pflege Ihres ordentlichen Rasens als für das Schneiden von langen Stielen geeignet.

Für wen sie nicht geeignet sind

Wenn Sie Ihren Rasen lange nicht gemäht haben sollten, brauchen Sie wohl etwas Schwereres als einen Roboter-Rasenmäher. Und auch, wenn Sie einen großen Garten haben, der hügelig ist, ist ein Roboter-Rasenmäher nicht der richtige für Sie.

Fakten über Mähroboter

  • Der beste Mähroboter ist der Gardena Sileno Life 15101-20.
  • Die durchschnittliche Punktzahl für die Roboter-Rasenmäher beträgt 81 von 100 Punkten.
  • Der Preis für Mähroboter liegt zwischen 266 und 2060 €.
  • Der Durchschnittspreis für einen Mähroboter liegt bei 852 €.

Diese Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die in unserem Vergleich dargestellten Mähroboter verteilt.

Dezember 3, 2022

Unseren vollständigen Vergleich von Mährobotern finden Sie hier.

de-DE nl-NL da-DK
Klaus Bachmann
Klaus Bachmann

Gründer

Hallo, mein Name ist Klaus Bachmann und ich bin der Gründer von Reoverview.de.
Seit mehreren Jahren arbeite ich bereits im Bereich Haushaltsgeräte und Technologie und versuche daraus unvoreingenommene Vergleiche zu erstellen, basierend auf User-Bewertungen, Expertenbewertungen und Testergebnissen.
Ich hoffe, Ihnen gefällt es hier auf Reoverview.de!

Alles Gute
Klaus

Copyright © Reoverview.de

 

Wir verdienen eine Provision, wenn Sie bei uns einkaufen. Erfahren Sie hier, wie wir arbeiten.